Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2376 von 4254:

Zu dem Eintrag 2362 von Güter aus der Pfalz kann ich nur sagen, schade um die schönen Quitten, das tut schon weh!!
Mein Quittenrezept , das hervorragend ist und einen ausgezeichneten Quittenbrand liefert ist folgendes für ein 60l Maischefaß:
40 Kg super reife Quitten gewaschen und mit Musermax zerkleinert.
5l Wasser zum Abspülen der Geräte hinzu, nicht mehr.
10ml Ultrafruitenym zur Verflüssigung der Quittenraspel, keine Säure der ph stimmt auch so!
1 Beutel Turbohefe für Fruchtmaischen.
15 Kg Zucker in 3 Fraktionen, damit einem die Maische nicht um die Ohren fliegt.
Gärzeit 6-8 Wochen bei 20 Grad. 2 Monate Lagerung. Danach hat die Maische 17- 20% und ein tolles Aroma. Abbrennen mit Anbrennschutz. Ergebnis: Ein Quittenbrand der allen Vergleichen stand hält.
pillepallekarl


Pillepallekarl, Kärnten
27.Nov.2005 10:45:37


    Danke für das Rezept!

<<< Eintrag Nr. 2377 Eintrag Nr. 2375 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl