Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2381 von 4253:

Hallo Dr. Schmickl,
ich habe mir seit einiger Zeit angewöhnt meine Maischen vor dem Brennen generell abzupressen.
(Einmal angebrannt und einmal übergekocht) Dies dürfte doch eigentlich keine zu großen Verluste beim Aroma geben, da die Früchte doch beim gären schon ausgelaugt worden sind??
MfG


Guido, Norddeutschland
02.Dez.2005 13:36:19


    Auch nach der Vergärung bleiben viele Aromen in der Schale zurück, daher kommt es beim Abpressen zu einem Aromaverlust. Daher wäre es besser, statt dem Abpressen einen Anbrennschutz zu verwenden, langsam zu beheizen und Anti-Schaum zu zuzugeben, um überkochen zu verhindern.

<<< Eintrag Nr. 2382 Eintrag Nr. 2380 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl