Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2434 von 4267:

Sg.Hr.Dr.Schmickl
Bei den momentanen Tiefsttempereaturen wollte ich es wissen und hab 18% Zuckermaische ins Freie gestellt. Nach 30 Stunden bei -17° hatte nach dem Seihen der Eismatsch 15% und die Flüssigkeit 20%vol.
Meine Frage: Ist das Ausfrieren nur Theorie oder funktioniert es anders?
Es ist keine wichtige Frage, es hätte mich nur interessiert.
Danke für Ihre Mühe
Horst


Horst, NOE
25.Jan.2006 09:52:23


    Doch, Sie haben schon recht. Die Russen haben genau so früher auch Alkohol aufkonzentriert. Der Nachteil: die Aufkonzentrierung geht nicht so gut wie beim Destillieren, der Alkoholgehalt im Ergebnis ist also geringer. Vielleicht hätten Sie einfach nur länger warten müssen? Vielleicht bringt es auch etwas, wenn man ständig rührt.
    Nachteil bei Obstmaischen: Vorlaufabtrennung ist nicht möglich und geschmacklich ist's nicht gerade "der Hammer"...

<<< Eintrag Nr. 2435 Eintrag Nr. 2433 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl