Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2455 von 4267:

Hallo Herr Dr. Schmickl!
Meine Zuckerrübenmaische ist vor einem Monat nun doch fertig geworden. Jetzt würde mich interessieren, warum sie raten die fertige Maische 2 Monate stehen zu lassen, bei Turbo doppelte Zeit.
Rein rechnerisch müsste die Maische 18% haben (1:1 mit Wasser verdünnt); derzeit noch kein Vinometer zur Hand (kaputt). Kann das stimmen, oder habe ich mich verkalkuliert?
Vielen Dank für Ihre Hilfe
Gruß H.


Probierer und Genießer, Winterwonderland
17.Feb.2006 07:41:50


    ad 1) Das Stehenlassen hat zwei Gründe:
    1. Bei Fruchtmaischen eine bessere Aromabildung.
    2. Vorallem bei geschmacklosen Maischen wie Wasser-Zucker: es gibt keinen Hefegeschmack
    ad 2) Wenn Sie davon ausgehen, dass der Zuckergehalt der Rüben ca. 60% beträgt, stimmt Ihre Rechnung.

<<< Eintrag Nr. 2456 Eintrag Nr. 2454 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl