Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2470 von 4260:

Hallo Herr Schmickl
Nun besitze ich Ihr Buch schon seit über 2 Jahren und trotzdem findet man immer wieder was neues. So auch das folgende. Möchte das jetzt nicht wortwörtlich hier schreiben. Es geht um das Aräometer. Sie schreiben, dass dieses zum Messen von "Zuckerlösungen" nicht geeignet ist. Dies bedeutet ja, dass die Alkoholmessungen die ich bei meinen Bränden durchführe, falsch sind, weil ich ja schließlich Zucker zu meiner Maische gebe. Gibt es da einen Daumenwert, um wieviel die Messungen zu hoch oder zu niedrig sind?
In meinem Fall nehem ich jetzt 40L Mirabellenmaische, mit Turbohefe berechne ich zusätzliche Zuckerzugabe von ca. 8kg. Wenn ich nun den Edelbrand auf 40% verdünnen möchte, bei wieviel muss ich dann mein Aräometer ablesen damit ich auch wirklich 40% erreiche?
vielen Dank schon mal im Voraus
Roland


Roland, Deutschland
04.Mär.2006 17:09:21


    Sie können das Aräometer weder für halbvergorene noch ausgegorene Maischen verwenden, egal ob hochgradig oder nicht, sondern nur für Destillate. Hierbei ist egal, ob das Destillat aus einer Maische stammt in der noch gelöster Zucker enthalten war, weil dieser nicht verdampfen kann.
    Dies ist doch auch alles sehr ausführlich im Buch beschrieben...

<<< Eintrag Nr. 2471 Eintrag Nr. 2469 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl