Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2480 von 4254:

Herr Schmickl, ich habe mir eine Destille nach dem Schnellkochtopfsystem gebaut.Siehe ihre Bildergalerie.
Ich habe ein 1" Kupferrohr als Geistrohr und anschliesend ein 15 mm Kupferrohr von 50 cm Länge als Kühler. Das Destillat kommt leider pulsierend aus dem Kühler. Selbst eine Reduzierung der Herdtemperatur hat keine Verbesserung erbracht.
Meine Frage nun. Macht es Sinn eine Drossel von 15 mm Durchmesser (wie Kühlerrohr) vor dem Geistrohr (Übergang Topfdeckel zu Geistrohr) zu bauen, damit das Geistrohr als "Druckspeicher" oder Ausgleich dienen kann. Meine Überlegung beruht auf die Theorie das das heisse Gas sich im Kühler so stark abkühlt und damit den Gasdruck im Topf kurz reduziert der dann wieder aufgebaut wird. Dadurch entstehen diese Pulsierungen.
Kann dies sein? Oder liege ich damit auf dem Holzweg. Mein Freund hat eine Destille gleicher Bauart jedoch mit Drossel und auch 10 cm kürzeren Kühler.
Vielen Dank Ihr Michael Petry


Michael Petry, deutschland
16.Mär.2006 18:48:05


    Nein, keine Drossel einbauen! Das Pulsieren kann daran liegen, daß der Kühler (Kühlschlange?) irgendwo einen kleinen Knick hat, sich dort die Flüssigkeit sammelt bis das (horizontale) Rohrstück im Querschnitt voll ist. Der Dampf "pustet" dann das Rohr wieder leer, danach sammelt sich im Knick wieder Flüssigkeit usw.

<<< Eintrag Nr. 2481 Eintrag Nr. 2479 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl