Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2486 von 4273:

hallo,
habe mit großen interesse einige ihrer seiten gelesen und hätte eine frage zu der reinheit von alkoholen.
sehr guter vodka wird ja aufwendig mehrfach gefiltert, kältegereinigt, mehrfachdestilliert, langsam destilliert und was weiss ich..:)
dadurch soll dieser ja extrem rein sein und am wenigsten kopfschmerzen verursachen.
wie ist den ein "normaler" weingeist oder ein selbdestilliertes produkt im vergleich zu erstklassigen vodka?
kann man mit simpler aktivkohle, vielleicht mehrfacher destillation und filterung ein ebenbürtiges oder noch besseres produkt zustande bringen?
schon mal vielen dank..
mit freundlichen grüßen
schmidt


schmidt, bayern
27.Mär.2006 18:28:18


    Stimmt, ein Qualitätskriterium bei Wodka ist die Geschmacklosigkeit und Reinheit des enthaltenen Alkohols. "Normaler" Weingeist aus der Apotheke ist nichts anderes als verdünnter, chemisch reiner Ethanol (= Trinkalkohol), diese Reinheit erreicht Wodka in der Regel nicht. Bei einem selbst hergestelltem Produkt hängt es von der Arbeitsweise ab, ob man davon Kopfweh bekommt oder nicht. Ja, es ist mit einem vernünftigen Aufwand möglich, ein (viel) besseres Produkt selbst herzustellen.

<<< Eintrag Nr. 2487 Eintrag Nr. 2485 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl