Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2535 von 4258:

Ich bin totaler Neueinsteiger beim Schmapsbrennen. Ich habe mir das Buch "Schnaps brennen als Hobby" gekauft, je mehr ich darin lese, um so mehr interessiert mich diese Matherie.
Wir haben eine Himbeeranlage (ca. 1000-1400kg Himbeeren pro Saison)
Wir machen ca. 400lt Sirup, (kalt gepresst und auf 80 Grad erhitzt).
Der Rest der ausgepressten Himbeeren, (ziemlich trocken und fest) , möchte ich zum Brennen verwenden.
Die erste Frage die ich habe, ist ob überhaupt noch etwas brennbares enthalten ist, das zweite Problem ist, daß ich diese Himbeeren jeden Tag nach der Ernte presse und die Ernte etwa einen Monat dauert.
Setze ich gleich die Maische an mit Hefe, Zucker usw. oder erst sobald ich die Ernte beendet habe?


Stefan, Südtirol
16.Jul.2006 11:16:34


    Ja, dies ist möglich, es handelt sich hierbei um eine Art Himbeertresterbrand. Die Maische müssen Sie sofort ansetzen, sonst verfault der Trester. Ja, mit Turbohefe wie sonst auch einmaischen, auf den Säureschutz (Biogen M) und Verflüssiger nicht vergessen!

<<< Eintrag Nr. 2536 Eintrag Nr. 2534 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl