Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2574 von 4327:

Sehr geehrte Dres.
Ich setze Liköre an und habe bisher Doppelkorn genommen, ohne ihn zu behandeln. Habe jetzt erfahren, daß es sinnvoll ist, den Alkohol vor dem Ansatz mit Aktivkohle geschmacklich zu neutralisieren (Kenner schmecken den Unterschied, hieß es)Gibt es dafür eine Anleitung?
Noch eine Frage: Wie bestimme ich verlässlich den Alkoholgehalt von einem fertigen Likör? (+/- 0,3%)
Geht es nur über zusätzliche Destillation?
Vielen Dank
mit freundlichen Grüßen Gregor Schwinde


Gregor Schwinde, Südbaden, Deutschland
20.Aug.2006 14:58:13


    Verwenden Sie zum Ansetzen doch geschmacklosen Alkohol.
    In Ihrem Fall: Aktivkohle zugeben, einige Zeit stehen lassen und destillieren
    Alkoholgehalt im Likören: eine verlässliche Bestimmung ist nur mittels Ebulliometer möglich, überall sonst stört der Zuckergehalt zu sehr. Oder rechnerisch: Sie wissen auf 0,1%vol genau wieviel Alkohol Sie zugegeben haben. Berechnen Sie wieviel 100%-Alkohol sich im Likör befindet, danach durch's Volumen vom Gesamtgemisch, also vom Likör, dividieren. Das Volumen kann nicht berechnet werden, dies müssen Sie abmessen, da wegen der Kontraktion das Likör-Volumen nicht die Summe aller Bestandteile ist, sondern weniger.

<<< Eintrag Nr. 2575 Eintrag Nr. 2573 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl