Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2584 von 4278:

hallo und guten tag herr schmickl,
wir wollen dieses jahr das erste mal unsere unmengen an mirabellen zu schnaps brennen "lassen". wir haben ein maischefass geliehen bekommen das ohne gärglas ist. in einem anderen beitrag habe ich gelesen das dies wohl kein problem ist. a b e r: muss ich der maische noch irgend etwas zusetzen? uns wurde nur gesagt, dreimal die woche umrühren und nach ca. 2 monaten, wenn sich der saft oben abgesetzt hat, dann sei es soweit dasm man brennen kann. wir sind ein wening ratlos und hoffen auf ihre hilfe.
herzlichen dank
und liebe grüsse
ingrid schmunk


ingrid schmunk, hessen
26.Aug.2006 18:43:53


    Ein fehlender Gärspund ist schon ein Problem...
    Wenn Sie keine Hefe zugeben, ohne Säureschutz arbeiten usw. usf., dann dürfen Sie sich über das Ergebnis nicht wundern. Schade um die guten Früchte! Am besten bis zum nächsten Jahr warten und inzwischen das Buch "Schnapsbrennen als Hobby" durchlesen.

<<< Eintrag Nr. 2585 Eintrag Nr. 2583 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl