Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2631 von 4316:

guten morgen frau schmickl
ich habe vor gut zwei wochen zwetschgen und trauben angesetzt. beides habe ich ohne zusätze gären lassen.
getsern habe ich mit dem vino meter von ihnen die maischen gemessen: zwetschgen 7.5 % trauben 9.5 %
beides ist noch am gären, wobei die trauben gemäss gärspund eher schwach gären. ph wert bei beidem ca. 3.
nach meinem verständnis sind beide maischen nicht schlecht?! raumtemperatur 18.5 °C
meine fragen:
1. soll ich die maische weiter alle drei tage umrühren, oder ruhenlassen??
2. welches ist der ideale zeitpunkt zum brennen?
3. wie hoch sollte der alkohol gehalt in der maische sein (zwetschgen und trauben)?
4. gibt es anhaltspunkte; wenn die maische z.b 9% hat was ist nach dem 1. brenndurchgang zu erwarten??
uebrigens bestelle ich das buch von ihnen noch, in der hoffnung einige meiner fragen klären sich ;-)!
besten dank für eine antwort
freundliche grüsse anton


anton, basel
27.Sep.2006 07:30:42


    ad 1: solange es noch gärt umrühren, sobald die Gärung zu Ende ist (Fruchtkuchen zu Boden gesunken), ruhen lassen
    ad 2: Spätestens ca. 1 Monat nachdem die Gärung zu Ende ist (Gärspund, keine Schaumbildung, Kuchen am Boden)
    ad 3: ist so ok
    ad 4: Ca. 30%vol.

<<< Eintrag Nr. 2632 Eintrag Nr. 2630 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl