Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2653 von 4288:

Guten Tag Herr Dr. Schmickl,
ihr Buch ist einmalig, diese Seite ist einmalig und endlich konnte ich meine selbstgebaute Anlage ausprobieren. Allerdings bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Die Anlage besteht aus einem 8-l-Kessel mit Deckel. Auf dem Deckel befindet sich ein 42mm 90-Grad-Bogen (ca. 7 cm hoch). An der höchsten Stelle das Thermometer. Der Durchmesser von 42 mm verjüngt sich, leicht nach unten abfallend, zweimal auf letztendlich 22 mm. Dieses Rohr führt dann zu einem Liebigkühler - alles aus Kupfer. Funktioniert auch alles prima. Allerdings bin ich mit der Ausbeute nicht zufrieden. 5 l Wein mit 9,5 Vol% ergaben bis 92 Grad destilliert nur 230 ml Destillat mit 58 Vol% (viel zu hoch). Wieviel wäre ideal? Was kann an meiner Anlage falsch sein?
Eine Probedestillation mit Wasser war ok. (98 Grad) - Thermometer also i. O.
Ich freue mich schon jetzt auf Ihre Antwort!


Hobbybrenner, Deutschland
24.Okt.2006 23:12:19


    Danke! Sie sollten im Destillat ca. 43-45%vol erreichen. Wahrscheinlich messen Sie die Temperatur nicht am höchsten Punkt, wo der ungekühlte Dampf noch hinkommt. Dies ist mitten im Steigrohr, auf der Höhe der Unterkante des Geistrohres.

<<< Eintrag Nr. 2654 Eintrag Nr. 2652 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl