Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2711 von 4254:

Fortsetzung von Nr. 2699
Das Rätseln geht weiter:
Jedesmal, wenn es nicht mehr blubbert und ich Zucker hinzufüge, schäumt es auf und die Gärung geht nach der Zuckerauflösung weiter.
Was ist da nur los???


Klaus, NRW
29.Nov.2006 09:37:18


    Der Zucker wird aufgefressen, bis der Alkoholgehalt giftig für die Hefe ist und sie dadurch abstirbt. Bei welchem Alkoholgehalt das passiert hängt von der Hefeart ab.
    Schäumen: das Gärgas CO2 ist in Form von Kohlensäure in der Maische gelöst. Es besteht ein metastabiler Zustand zwischen Kohlendioxid und Kohlensäure in Lösung. Sobald Sie schütteln schäumt es auch. Genau so wie bei Cola oder Limo: sobald Sie irgendetwas (egal was) darin auflösen und rühren/schütteln, schäumt's.
    Fazit: alles in Ordnung.

<<< Eintrag Nr. 2712 Eintrag Nr. 2710 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl