Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2733 von 4267:

Hallo Herr Doktor,
Es gibt hier in Peru eine Frucht namens LUCUMA, die zur Eisherstellung und in Kuchencremen sehr gerne verwendet wird. Die Frucht als solches schmeckt zwar sehr süss von der Konsistenz her aber eher mehlig. Das Fruchtfleisch wird auch getrocknet und vermahlen und dann als Lucumamehl verkauft um es dann wieder mit Wasser anzurühren und wie vorher angesprochen in Süssspeisen zu verwenden. Sollte man in dem Fall wie im Kapitel Einmaischen von Getreide und Kartoffeln verfahren oder eher wie bei normalem Obst?
Ausserdem: kann oder soll beim einmaischen von Erdäpfeln, Getreide etc. Zucker beigegeben werden oder nicht?
Mit Weihnachtsgrüssen aus Lima
Dietmar Schöbitz


Dietmar Schöbitz, Lima Peru
19.Dez.2006 15:33:59


    ad 1) Sapote Amarillo, Eifrucht, Lucuma, wissenschaftl. Name: Lucuma nervosa, französisch: Canistel, englisch: Egg fruit
    So wie jedes andere "normale" Obst auch einmaischen.
    ad 2) Ja, das geht. Wenn die Aufspaltung der Stärke nur unvollständig ist, weil z.B. keine Amylase verwendet wurde oder der Einmalzprozess nicht optimal verlaufen ist, macht das durchaus Sinn, weil dadurch ein höherer Alkoholgehalt erreicht werden kann.

<<< Eintrag Nr. 2734 Eintrag Nr. 2732 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl