Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2735 von 4301:

Hallo
Habe mit Bekannten Pflaumen angesetzt.Wir haben drei Fäßchen mit je ca. 40 Liter Maische.Um den Alkoholgehalt zu steigern, haben wir lt. Fachbuch ca. 5,0 kg Zucker zugesetzt, mit Turbohefe. Ein Fäßchen läuft prima, bei den anderen beiden haben wir Zweifel, da es nicht pluppert. Kann es sein, daß wir überzuckert haben?
Wenn ja, wie kann man das Problem lösen.
Gruß Dieter


D.Meinel, Vogtland
20.Dez.2006 19:37:56


    Nein, überzuckert haben Sie nicht. Es wäre möglich, dass die Fäßchen nicht dicht sind und daher eines weniger blubbert. Öffnen Sie einfach das Fäßchen, schäumt die Maische beim Umrühren und tritt ein stark stechender Geruch auf (Kohlensäure) ist alles OK.

<<< Eintrag Nr. 2736 Eintrag Nr. 2734 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl