Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2744 von 4324:

Hallo Herr Schmickl!
Habe eine siebenprozentige Zwetschkenmaische heute gebrannt (Rohbrand). Da ich eine uralte Brennanlage, die kein Thermometer für Dampf Besitz, benütze war es mir nicht möglich nach Temperatur Vor und Nachlauf zu trennen. Aus 180 Liter Maische habe ich 28 Liter 33prozentigen Schnaps destilliert. Vobei das letzte Destillat pro Brennvorgang nur mehr 18 Prozent Alkohol enthielt. Habe alles in eine große Glasflasche gegeben. So, nun will ich den Feinbrand durchführen. Meine Fragen?
1. Kann ich die 28 Liter in einer Anlage mit 45 Liter Füllraum überhaupt brennen?
2. Wieviel Vorlauf wird ungefähr entstehen, wenn ich sauber gearbeitet habe?
3. Bis vieviel Prozent Alkohol kann ich brennen ohne das zu viel Nachlauf dabei ist?
4. Vieviel Liter Schnaps mit vieviel Prozent wird aus den 28 Litern werden?
Da ich zum ersten mal brenne, kenn ich mich mit den geschmäckern, (Wann Vorlauf, wann Nachlauf), nicht so aus.
Habe ihr Buch mindestens schon dreimal studiert, leider steht sehr wenig über das Doppelbrennen drinnen, obwohl das in Österreich die einzige Möglichkeit (für Hobbybrenner) ist, hochprozentigen Schnaps zu erzeugen!
Danke im Vorraus und liebe Grüße nach Kärnten


Herbert ., Südsteiermark
28.Dez.2006 20:15:08


    ad 1: Ja
    ad 2: Das hängt davon ab, wie Sie die Maische behandelt haben. Das kann von 0 bis mehr als 10% sein, da kann man überhaupt keine Pauschalmenge angeben.
    ad 3: Da hat jeder Brennmeister seine individuelle Grenze, schwankt zwischen 45 und 55%vol.
    ad 4: ca. 10 Liter mit ca. 65%vol

<<< Eintrag Nr. 2745 Eintrag Nr. 2743 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl