Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2790 von 4267:

Guten Tag Hr.Schmickl
Sie beschreiben in ihrem Buch das man eine Wasser-Zucker Maische vor der Destillation 4 Monate stehen lassen soll um Hefe-Geschmack zu vermeiden.
Ist es auch möglich die Maische nach der Gärphase (ca. 10 Tage bei Turbohefe) zu brennen und danach mit Aktivkohle zu behandeln?


nafetsabc, Niedersachsen
07.Feb.2007 20:41:02


    Ja, das ist natürlich auch möglich. Leider läßt sich dadurch der Geschmack jedoch nicht vollkommen restlos entfernen, abgesehen davon ist stehen lassen weniger Arbeitsaufwand als die Aktivkohle-Behandlung.

<<< Eintrag Nr. 2791 Eintrag Nr. 2789 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl