Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2813 von 4278:

Hallo Herr Dr. Schmickl
Erstmals meine Anerkennung für ihre schon jahrelange unermüdliche Arbeit in diesem Forum.
Ich habe letztes Jahr Vogelbeeren eingemaischt, die Vogelbeeren wurden zum Teil auf Autobahnböschungen geerntet, und daher habe ich jetzt Bedenken, ob eventuell Schadstoffe (Blei,..) in der Maische sein könnten und diese in das Destillat übergehen könnten? Wenn ja, sind diese feststellbar bzw. meßbar, und kann man es eventuell verhindern daß es ins Destillat übergeht?
Wäre mir echt leid um diese Maische, aber wenns gesundheitlich bedenklich ist, muss ich sie schweren Herzens verwerfen. Die Maische ist ca 1:1 mit Wasser verdünnt und dürfte so 11 -12% haben. Gebrannt wird mit einem einwandigen Kupferkessel; und deshalb 2 fach.
Mit bestem Dank im Voraus für ihre Antwort


EJK, Burnien
11.Mär.2007 22:51:44


    Danke!
    Tun Sie sich selber etwas Gutes und verwerfen Sie diese Maische. Nächstes Jahr sollten Sie darauf achten, dass Sie die Früchte nicht direkt neben stark befahrenen Straßen sammeln.

<<< Eintrag Nr. 2814 Eintrag Nr. 2812 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl