Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2838 von 4273:

Ich habe aus einer Kirschenmaische den 1.Brand hergestellt. Den Vorlauf bis 82 Grad habe ich schon weggeschüttet. Alles andere habe ich aufgefangen. Der erste Teil hatte allerdings eine milchige Trübung und habe dies extra aufgfangen, bis es klar wurde. Jetzt zu meiner zu meiner Frage. Kann ich beim zweiten Brand alles zusammenschütten und bekomme einen klaren Brand oder soll man dies extra brennen und danach zusammenmischen. Vielleicht kann man auch die Trübung zuerst versuchen herauszufiltern? Für Ihre Antwort wäre ich Ihnen im vorraus dankbar.
Gruß Ralf


ralf pfeiff, hessen
15.Apr.2007 22:15:47


    Sie sollten vom Mittellauf niemals Fraktionen abtrennen und nachträglich wieder mischen, sondern alles in einem Stück durchdestillieren, weil die unterschiedlichen Aromastoffe, welche in Summe das richtige Bukett vom Edelbrand bilden, nicht alle zugleich heraus kommen, sondern sich je nach Dampftemperatur aufteilen. Antwort auf Ihre Frage: schütten Sie vor dem Brennen alles zusammen.

<<< Eintrag Nr. 2839 Eintrag Nr. 2837 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl