Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2841 von 4273:

Hallo Hr.Dr. Schmickl,
habe vor einigen Monaten, mit Anlage Deluxe, Marillenmaische (Turbo) gebrannt, und das Ergebnis war ausgesprochen gut und aromatisch. Jetzt musste ich aber feststellen, dass das Aroma fast völlig verschwunden, und der Brand nicht wiederzuerkennen ist. Wie kann so etwas möglich sein? Lagerung in 2 Liter Glasflaschen m. Korken(dicht) bei Tageslicht. Danke im voraus und viele Grüsse!
Wolfgang B.


Wolfgang B., NÖ
19.Apr.2007 19:40:44


    Der Brand sollte ca. 2 Wochen atmen, d.h. nur mit Watte o.ä. verschlossen stehen. Dann erst dicht abfüllen. Mangelndes Aroma bei Turbo entsteht durch zu rasche Vergärung, was insbesondere bei Marille sehr heikel ist. D.h. diese Maische sollte maximal bei 18-19°C gären. Die ausgegorene Maische zumindest 4 Monate ruhen lassen, bevor Sie sie brennen.

<<< Eintrag Nr. 2842 Eintrag Nr. 2840 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl