Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2954 von 4314:

Hallo Herr Schmickl,
Ich hatte im Jahre 2004 einen Weichselbrand hergestellt (Eintrag 1487), welcher ausgezeichnet geworden ist. Die ca. 2 Liter Schnaps füllte ich in eine Flasche mit "Schnappbügelverschluss und Gummidichtung" und stellte sie in den Keller. Als ich vor ca. 2 Monaten wieder einmal den Brand probierte, musste ich leider feststellen, dass der "Geschmack" im Mund etwas merkwürdig war. Das Aroma bzw der Weichselgeschmack, welcher vor ca. einem halben Jahr noch vorhanden war, ist leider verschwunden. Wenn man am Brand riecht, dann kann das Weichselaroma hingegen noch sehr gut wahrgenommen werden.
Fragen:
1. Kann die Gummidichtung, welche mittlerweile ganz spröde ist, Schuld daran sein?
2. Haben Sie eine Erklärung dafür und was kann ich machen, dass das gute Aroma im Mund wiederkehrt?
3. Wie soll ich den Brand in Zukunft lagern?
4. Wie sollte der Schnaps generell nach dem Brennen gelagert werden. Ich habe dieses Jahr wieder einen Weichselbrand hergestellt und diesen gleich in kleine Flaschen (0.3Liter) mit Korken gefüllt. Die Korken habe ich so gewählt, dass diese ziemlich fest in der Flaschenöffnung sitzen. Ist das so ok?
Für die Beantwortung vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Grebenz
A-6800 Feldkich


Grebenz Thomas, Österreich/Vorarlberg
09.Sep.2007 20:28:27


    ad 1) Ja. Spröde, alte Gummidichtungen lösen sich im Alkohol auf, geben Geschmack und Farbe ab. Auch, wenn die Dichtung nur mit dem Alkoholdunst in Berührung kommt. Probieren Sie's einfach aus: einen Teil der Dichtung in Alkohol mit zumindest 40%vol einlegen (es genügt ca. eine Schnapsglasmenge) und ein paar Wochen warten.
    ad 2) Jetzt leider nichts mehr.
    ad 3 und 4) So wie Sie's bereits beschrieben haben, ist es optimal: Mehrere kleine Flaschen, mit Korken verschlossen.

<<< Eintrag Nr. 2955 Eintrag Nr. 2953 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl