Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3049 von 4260:

Hallo Herr Dr. Schmickl
mit Interesse verfolge ich ihr Forum. Ich habe auch schon 3 kleinere maischen angesetzt (bananen und ananas) von denen ich naechste woche die ersten brenne. Was mich noch interessiert ist, wie verhaelt es sich mit der turbohefe bei hohen temperaturen. im moment ist es noch relativ kuehl, 26 -29 grad. aber im sommer haben wir in der dom.rep. 30 -33 grad. kann man bei den temperaturen zuchermaische mit turbohefe vergaeren, oder ist das zu warm.
mit bestem dank
el loco don pedro


don pedro, bananenrepublik
03.Jan.2008 18:10:51


    Alles über ca. 27°C ist zu warm. Sie können die Gärgefäße jedoch kühlen. Z.B. mit nassen Tüchern umwickeln, die Verdunstung entzieht dem Fass Wärme. Oder in einen tiefen Keller oder in einen Bach stellen (auch in den Tropen sind Bäche oft erfrischend kühl). Oder das Kühlaggregat eines Kühlschranks zweckentfremden.

<<< Eintrag Nr. 3050 Eintrag Nr. 3048 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl