Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3064 von 4301:

Sehr geehrter Herr Dr. Schmickl,
Kompliment für ihr Buch, es ist super gelungen und leicht verständlich in die Praxis umzusetzen!
Ich hätte eine Frage zur "Eichung" des Thermometers die meines Wissens nach noch nicht gestellt wurde.
Mein Thermometer zeigt bei der Wasserdestillation in meiner selbstgebauten Destille 99,7 Grad an, auf einer Höhe von 275m dürfte dies etwa 2 Grad zuviel sein. Folglich stimmen also auch die Temperaturen bei einer Alkoholdestillation nicht mit den Referenzwerten in Ihrem Buch überein. Selbst wenn ich von den bei mir angezeigten Temperaturen 2 Grad abziehe klappt es nicht, die Temperaturen sind immer noch zu hoch. Wenn ich z.B. einen 11% Wein destilliere erreicht das Gesamtdestillat erst bei ca 94 Grad (nach 2°C Abzug) anstelle von 91°C einen Gesamtalkoholgehalt von 48%. Ich möchte anmerken dass der Messpunkt des Thermometers sich exakt an der Unterkante vom Geistrohr befindet! Woran kann das Liegen?
Doch jetzt meine eigentliche Frage: Wenn ich mein Thermometer nun soweit nach oben versetze bis es bei einem Gesamtalkoholgehalt von 48% im Destillat genau 91°C anzeigt, es also sozusagen "eiche", stimmen die Temperaturen dann zu jedem Moment der Destillation, so dass ich dann auch den Edelbrand bei 81°C beginnen und den Nachlauf bei 94°C abtrennen kann? Falls nicht, warum? Dieser Punkt wäre bei mir an der Oberkante des Geistrohrs.... (Meine Destille gleicht in etwa Anlage 73, mit 10cm Steigrohr).
Ich hoffe ich konnte Ihnen mein Anliegen verständlich erklären, bei Bedarf gebe ich Ihnen gerne weitere Details. Oder ist es besser das Thermometer an der richtigen Stelle zu belassen und jeweils 5-6 Grad abzuziehen?
Mit freundlichen Grüssen


Frank, Luxemburg
04.Feb.2008 12:45:44


    Danke! :-)
    Wenn der Durchmesser des Steigrohres im Verhältnis zur Topfgröße in etwa dem der Anlage 73 entspricht, erklärt das diese Abweichung. Wie Sie bemerkt haben, genügen auch schon 10 cm, um einen Rektifikationseffekt und damit einen höheren Alkoholgehalt zu erreichen. Sie sollten also so lange destillieren, bis das Thermometer 93-94°C anzeigt (um die Abweichung des Thermometers zu berücksichtigen). Wegen der Rektifikation erhalten Sie dann einen höheren Alkoholgehalt als im Buch angegeben.

<<< Eintrag Nr. 3065 Eintrag Nr. 3063 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl