Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3150 von 4291:

hallo zusammen,
hat jemand ein gutes rezept für walnussmaische an der hand.
wie sind die erfahrungen mit walnussbrand oder ist evtl der geist besser- sicherlich einfacher oder.
bin für jeden tipp dankbar, am besten mit mengenangabe, wollte erst mal vier liter maische ansetzen.
mfg
markus


markus, bayern
13.Okt.2008 19:14:49


    Maische: entschälte Nüsse fein raspeln, 1:1 Wasser dazu und mit Turbohefe, Biogen M und (viel) Verflüssiger wie sonst auch gären lassen.
    Angesetzter/Geist: 5 Liter Glasgefäß mit entschälten, fein geraspelten Nüssen halb füllen, mit ca. 45%vol auffüllen. Ca. 8 Wochen ziehen lassen, danach entweder direkt genießen oder brennen. Beim Brennen empfiehlt es sich, wenn Sie frische Nüsse in den Aromakorb geben, statt der aus dem Angesetzten. Diese schmecken mit Schlagsahne nicht schlecht...

<<< Eintrag Nr. 3151 Eintrag Nr. 3149 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl