Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3156 von 4260:

Hallo,
ich habe noch recht wenig Erfahrung mit dem Einmaischen und daher 2 Fragen:
1) Wir haben letzte Woche Äpfel eingemaischt. Die Äpfel waren sauber, jedoch ist es uns nicht gelungen alle Stengel zu entfernen da diese zum Teil noch sehr fest sitzen. Oft konnte nur ein Teil des Stengels entfernt werden. Schätzungsweise konnteN ungefähr 2 Drittel der Stengel entfernt werden. Hat dies einen negativen Einfluss auf die Maische?
2) Im nächsten Jahr haben wir vor auch Zwetschgen/Pflaumen einzumaischen. Oft sind jedoch viele Früchte von Maden befallen, was beim Einmaischen nicht auf Anhieb zu erkennen ist. Sollte man trotzdem versuchen alle befallen Früchte auszusortieren oder hat dies keinen Einfluss?
Vorab vielen Dank und Gruss.


willy, Luxemburg
31.Okt.2008 08:12:02


    ad 1) Nein, das ist durchaus in Ordnung. Wir entfernen die Stengel immer mit einer Kombi- oder Flachzange.
    ad 2) Ja, versuchen Sie so viele befallene Früchte wie möglich zu entfernen, insbesondere bei Zwetschken ist dies wichtig, da deren Würmer verglichen mit z.B. Kirschen sehr groß sind. Sollte dies nicht vollständig gelingen: die abgestorbenen Würmer schwimmen in der Maische obenauf, können somit nach ein paar Tagen abgeschöpft werden.

<<< Eintrag Nr. 3157 Eintrag Nr. 3155 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl