Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3166 von 4254:

Hallo,
Honig statt Amylase: Geht das bei Kartoffelmaische auch, weil im Honig ja Amylase enthalten ist?
Gibt es einen Anhaltspunkt wieviel Kilo Kartoffeln auf wieviel Honig?
Sollen die Kartoffeln roh in den Tiefkühlschrank oder schon gekocht?
Gibt es einen Sinn den Kartoffeln beim Kochen den Honig zuzusetzen?
Dies sind meine Fragen ich bin leider kein Chemiker.
Attila


Attila, Ungarn
21.Nov.2008 21:49:24


    ad 1) Ja
    ad 2) Da Amylase ein Enzym (biologischer Katalysator) ist, genügen geringe Mengen: ca. 10 bis 50 g Honig je kg Kartoffel
    ad 3) roh. Ist aber nur notwendig, wenn keine Amylase (bzw. Honig) verwendet wird.
    ad 4) Nein! Wenn Honig mehr als ca. 40°C erhitzt wird, werden die Enzyme und damit die Amylase zerstört.

<<< Eintrag Nr. 3167 Eintrag Nr. 3165 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl