Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3211 von 4267:

Hallo,
habe gestern Rhabarber gemantscht, etwas Wasser und 1/3 der Gesamtmenge Zucker zugegeben. Anschließend nach Anweisung Turbohefe. pH-Wert ca. 3,0
Problem: Maische beginnt nicht zu gären.
Ab welchem Zeitpunkt nach Zubereitung muß eine Obstmaische (oder allgemein) spätestens eine Reaktion zeigen? Steht leider nichts im Buch.
Grüße aus Hessen.


Peter, Hesen
16.Mai.2009 07:56:43


    Spätestens nach einem Tag sollte die Gärung bemerkbar sein (doch dies steht schon im Buch). Eine der häufigsten Ursachen für eine Verzögerung ist die Temperatur. Die Maische darf zum Starten nicht zu kalt sein, d.h. die Maischetemperatur (nicht verwechseln mit der Umgebungstemperatur) sollte dazu nicht unter ca. 16-17°C liegen. Je wärmer die Maische, desto schneller beginnt die Gärung. Daher ist es durchaus sinnvoll die Maische bei ca. 20-22°C zum Gären zu bringen und erst nach Beginn der Gärung in einen Raum mit ca. 15-19°C zu stellen.

<<< Eintrag Nr. 3212 Eintrag Nr. 3210 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl