Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3260 von 4267:

Hallo
Ich habe vor zwei Wochen 25kg Mirabellen im Fass mit Brothefe angesetzt und später etwa 1kg Zucker zu gegeben. Bis vor kurze hat es stetig gegärt. Nun scheint die Gärung aber abgebrochen zu sein (keine "neue" Kohlensäure mehr). Die Maische ist aber noch süss.
Kann man die Gärung wieder in Gang bringen oder ist die Sache verloren?


Matthias Stocker, Zürich
03.Aug.2009 14:51:29


    Backhefe hat eine relativ geringe Alkoholresistenz. Der entstandene Alkoholgehalt dürfte für die Hefe zu hoch geworden sein, sodass sie abgestorben ist. Gärung kann mit einem Gärstarter (siehe Buch) und z.B. einer Weinhefe oder Turbohefe weitergeführt werden.
    Die Maische kann jedoch auch jetzt schon (doppelt) gebrannt werden.

<<< Eintrag Nr. 3261 Eintrag Nr. 3259 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl