Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3264 von 4258:

Hallo
eine frage zur Zucker Alkohol Umrechnung, folgendes: habe Maische mit z.B. 50 Grad Oechsle bei 123.53g/l Zucker, was laut Zucker Alkohol Rechner ergibt nach Gärung 6.22% Alkohol. Sagen wir ich möchte mit Turbohefe eine Maische mit 20% Alkohol. Laut Rechner Maische soll 389.04g/l Zucker haben. Wenn ich richtig verstanden habe, soll ich vor Gärung noch 389.04 - 123.53 = 265,51 g/l Zucker zu geben? Oder dieser 265,51g/l auf 3 verteilen (1/3 sofort, ein drittel nach 7 Tagen und die letzte drittel nach weiteren 7 Tagen).
Danke


Tom, de
07.Aug.2009 10:32:04


    Prinzipiell haben Sie recht, den berechneten Unterschied in drei Portionen verteilt zugeben. Jedoch können Sie (nur bei Turbohefe) auch die angegebene Zuckermenge für 20%vol ohne Abzug zugeben, der Fruchtzuckergehalt bewirkt dann, dass mehr als 20%vol entstehen. Eine eventuelle Restsüße der Maische ist beim Brennen kein Problem, da Zucker nicht in Dampfform übergeht, somit im Kessel in gelöster Form zurückbleibt.

<<< Eintrag Nr. 3265 Eintrag Nr. 3263 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl