Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3270 von 4316:

Hallo,
Frage zum exakten dosieren von Turbo Hefe:

1. Ergibt sich die Rechnung für Menge von Hefe am gesamte Zuckermenge?
Ein Päckchen 115g für max. 8 kg Zucker:
In Praxis: z.B Maische 15l mit 215,62g/l Zucker ergibt 11% Alkohol. Ich will 20% d.H 389,04 g/l Zucker. 15 Liter Maische x 389,04 Zucker = 5,84 kg Zucker in Maische (insgesamt).
5,84 / 8 = 0,73 x 115 = cca. 84g TurboHefe

2. Oder berechnet man Menge nur auf zugegebene Menge von Zucker.
389,04 - 215,62 = 173,42g/l zusätzlich für 20% Maische
15 x 173.42 = 2,6 kg zusätzliches Zucker
2,6 / 8 = 0,33 x 115 = 38 g Turbohefe.

Danke
PS: Tschuldigung ich möge exakte Zahlen :-)


Tom, DE
14.Aug.2009 16:57:11


    Dass Sie laut Berechnung die bereits enthaltene Zuckermenge berücksichtigen ist vollkommen richtig. Bei der Turbohefe sollten Sie jedoch immer die angegebene Menge (1 Pkg je 100 Liter) zugeben, wegen der enthaltenen Nährsalze und weil sich die Hefe beim Gären vermehrt. D.h. am Ende der Gärung wird immer gleich viel Hefe im Gärfass sein, egal wieviel Sie anfangs zugegeben haben.

<<< Eintrag Nr. 3271 Eintrag Nr. 3269 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl