Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3277 von 4316:

Hallo Doc,
ich bin gerade dabei eine hochgradige Mirabellenmaische herzustellen und die gärung müßte bald abgeschlossen sein, zumindest laut Vinometer (15%).
In ihrem Buch schreiben sie, dass man nach Gärende nicht mehr umrühren und die maische zumindest 4 Monate und länger stehen lassen soll.
Wenn ich jetzt nach gärende die maische noch einmal gründlich rühre um hefereste und Feststoffe zu verteilen, und dieses dann Portionsweise in Lebensmitteltaugliche 15 ltr. Kunststoffeimer fülle, diese luftdicht verschließe und dann lagern tue um sie nach und nach zu brennen müßte doch den gleichen Effekt haben oder irre ich mich da. Der Vorteil dass ich das Fass für die nächste Maische gleich wieder frei habe.
MFG Hasi-Schnucki


hasi-schnucki, Thüringen
23.Aug.2009 12:31:44


    Ja, das funktioniert selbstverständlich auch. Während der ersten paar Wochen zur Sicherheit ab und zu den Deckel öffnen zum Druckabbau, falls die Gärung nicht vollkommen abgeschlossen sein sollte.

<<< Eintrag Nr. 3278 Eintrag Nr. 3276 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl