Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3278 von 4267:

Hallo,
ich habe die alte Brennerei-Anlage meines verstorbenen Grossvaters übernommen und diesbezüglich einige Fragen:
Es handelt sich um einen 300 Liter Kessel mit Wasserbad. Die Anlage ist nicht mit einem Dampfthermometer ausgestattet sondern lediglich mit einem Manometer. Besteht die Möglichkeit an der Haube ein Thermometer nachzurüsten oder kann man auch problemlos anhand des angezeigten Drucks brennen?
Gibt es detaillierte Literatur über die Handhabung einer solchen Anlage? Mein Grossvater konnte mir sein Wissen leider nicht weitergeben?
An welche Firma im Raum Luxemburg kann ich mich wenden um den Kessel + Kühler reinigen zu lassen sowie das Überdruckventil zu prüfen? Die Anlage ist seit 20 Jahren nicht mehr im Gebrauch, jedoch ist sie generell noch in einem sehr guten Zustand.
Vorab vielen Dank für die Hilfe.
Beste Grüsse,
Willy


Willy, Luxemburg
24.Aug.2009 09:50:53


    ad 1) Ja, nachrüsten geht. Allerdings bitte die Funktion eines Dampfthermometers nicht mit der des Manometers verwechseln, welches den Druck im geschlossenen Wasserbad misst (daraus lässt sich zwar auch die ungefähre Manteltemperatur ableiten, aber nur ungefähr und außerdem vom Mantel, nicht vom Dampf im Helm).
    ad 2) In unserem Buch ("Schnapsbrennen als Hobby") sind bereits sehr viele allgemeingültige Hinweise für den Betrieb von Anlagen enthalten, obwohl der Schwerpunkt natürlich auf Kleingeräten liegt.

<<< Eintrag Nr. 3279 Eintrag Nr. 3277 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl