Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 328 von 4327:

Hallo Herr Schmickl,
ich habe mir nach ihrenm Buch einen Apfelschnaps gebrannt. (vor 4 Wochen)
Er schmeckt nicht schlecht ist jedoch in Abgang etwas scharf,vergleichbar mit einen Industieprodukt für 15 Euro.
Bei meinen diesjährigen Urlaub in Reifnitz (Wörthersee)konnte ich auf den dortigen Bauernmarkt einen Apfelschnaps erwerben der viel
milder im Abgang war .
Habe ich falsch gebrannt,zu schnell? (ca 40 Minuten von 80-90 Grad),Vorlauf wurde abgetrennt, oder muß er noch liegen?


Axel Tönnes, Deutschland
16.Aug.2002 20:06:08


    Welche Menge haben Sie gebrannt und mit welcher Anlagengröße? Eine 2 Liter Anlage braucht für einen Brennvorgang mit Maische ca. 20-25 Minuten. Welchen Alkoholgrad hatte die Maische? Bei ca. 5 %vol Maische beginnt der Edelbrand ab ca. 83°C, der Nachlauf ab 91°C.
    Wenn es scharf schmeckt, vermute ich, daß der Vorlauf nicht richtig abgetrennt wurde. Eine Lagerung ändert im Endeffekt an der Qualität kaum mehr etwas.

<<< Eintrag Nr. 329 Eintrag Nr. 327 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl