Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3285 von 4290:

Guten Tag Herr Dr. Schmickl,
ich habe mir eine Destille mit einem 7 Liter Topf und einem zweiten Topf mit Löchern darüber als Aromakorb gebaut. Heute habe ich einmal zur Probe billigen Wein 10% destilliert. Die Temperatur ist bis 89 Grad hochgeschossen und denn langsam bis 91 Grad weiter gewandert. Ich hatte in diesem Bereich eine Ausbeute von ca. 0,375 Liter 65, % Destillat aus 6 Litern 10% Wein. Laut Ihrem Buch hätte die Ausbeute aber höher sein und die Temperaturkurve anders sein müssen. Ich habe stark angeheizt bis das Thermometer ca. 60 Grad zeigte und dann die Heizleistung soweit zurückgenommen wie es ging, ohne das die Flamme ausging.
Meine Destille hat einen ziemlich flachen Helm von dem ein 7cm langes Steigrohr, welches dann in einen ca. 60cm langen Gegenstromkühler mündet, abgeht. Die Dampftemeratur beträgt wenn ich Wasser destilliere kurze Zeit nach dem die ersten Tropfen kommen genau 100 Grad. Das Thermometer befindet sich genau vor dem Abgang zum Kühler.
Können Sie eine Vermutung anstellen woran dieser ungewöhnliche Verlauf liegt ? Ich werde die nächsten Tage nochmal eine Destillation ohne den zweiten Kochtopf ( Aromakorb ) versuchen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe
Grüße aus Dänemark Pepe


Pepe, Dänemark
04.Sep.2009 23:09:51


    Ihre Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Rektifikationseffekt sehr deutlich ausgeprägt ist (hoher Alkoholgehalt, geringe Ausbeute). Daher würde ich vorschlagen die Konstruktion zwischen der kochenden Maischeoberfläche und der höchsten Stelle wo der ungekühlte Dampf noch hinkommt entsprechend zu ändern (Höhenunterschied verringern, keine Einbauten, kein zusätzlicher Dampfdom usw.)

<<< Eintrag Nr. 3286 Eintrag Nr. 3284 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl