Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3304 von 4316:

Sehr geehrter Dr. Schmickl,
habe beide Foren durchsucht und keine Antwort auf meine Fragen gefunden. Um die Wartezeit auf ihr Buch abzukürzen und um nicht ganz untätig zu sein, habe ich folgende Fragen: Kann ich aus einem Stahlkessel (kein Edelstahl) eine Destille bauen? Der äussere Kessel rund, ca.32cm Duchmesser besteht aus Eisen, blank. Der Deckel(Dom gewölbt)aus Gusseisen, blank. Fassungsvermögen ca. 30l. Darinn steht ein Behälter aus Stahl,innen und aussen emailiert, Fassungsvermögen ca. 25l. Der Innere Kessel ist offen, hat keinen Deckel, steht also in direkter Verbindung zum äusseren Medium. Die Brennanlage wird also nur durch den o.g. Deckel verschlossen. Würde das Medium Wasser oder Oel des äusseren Behälters bei`m erhitzen des Brennguts, den Brennvorgang beeinflussen, da ja eine direkte Verbindung zu Beiden besteht. Müssten es in jedem Fall, 2 in sich geschlossene Systeme sein?
Hätte Eisen sowieso einen negativen Einfluss auf den Brennvorgang?
Mit freundlichen Grüßen
der Nobody aus dem hohen Norden


Lutz, Brandenburg
24.Sep.2009 15:42:52


    Stimmt, so funktioniert kein Doppelmantelkessel. Dafür müsste der innere, emailierte Topf einen entsprechenden Deckel haben, der luftdicht verschließbar sein soll und von dem aus das Steig-/Geistrohr zu Kühlung führt. Das Bad in dem der kleine Kessel steht, kann, muss aber nicht geschlossen sein. Obwohl es hinsichtlich der maximal erreichbaren Temperatur sicher besser wäre wenn der Mantel ggf. unter Druck stehen kann, ähnlich einem Druckkochtopf. Detallierte Erklärungen diesbezüglich siehe Buch.
    Material: blankes Eisen ist nicht gerade empfehlenswert.

<<< Eintrag Nr. 3305 Eintrag Nr. 3303 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl