Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3310 von 4254:

Hallo Doc,
habe von einem Nachbarn Kornel Kirschen bekommen. In Österreich unter Dirndl bekannt. Die Ausbeute war sehr gering. Nach aufkochen ca. 2 Liter und den Rest habe ich mit Wasser versetzt und bin dan auf 3 Liter gekommen. Reiner Saft. Meine Frage ist nun, ob ich die Kerne und den Rest des Fruchtfleisches beim Brennen mit verwerten kann. Habe alles eingefroren, es ist also nichts verloren. Wie soll ich am besten beim brennen vorgehen? Danke.
MfG aus Deutschland. Gregor


Gregor, Germany NRW
27.Sep.2009 21:18:17


    Am besten den Saft mit den Kernen und dem zerkleinerten Fruchtfleisch vermischen und das Gemisch einmaischen. Wenn der Saft schon zu gären begonnen hat, beides zugeben bevor die Gärung aufhört. Wenn der Saft bereits ausgegoren ist, wäre es durchaus ein sinnvoller Versuch, beim Brennen das Fruchtfleisch zusammen mit den Kernen in den Aromakorb (Dampfraum) zu geben.

<<< Eintrag Nr. 3311 Eintrag Nr. 3309 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl