Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3359 von 4316:

Hallo
kann man Zuckermaische auch mit Backhefe ansetzen und wie viel Hefe brauch ich dann.
mfg AS antwortet bitte schnell


AS, mecklenburg-vorpommern
29.Nov.2009 19:05:10


    Ja, natürlich. Allerdings eignet sich so eine Maische nur bedingt zum Brennen. Wegen geringer Alkoholresistenz nur geringer Alkoholgehalt, weiters treten Fehlgärungen auf (Vorlauf) und andere Nebenerscheinungen wie Kahmhefe usw. Daher sollten Sie für eine Zuckermaische besser eine Turbohefe verwenden.
    Um Ihre zweite Frage dennoch zu beantworten:
    Ein Hefewürfel (ca. 40 g) je 30 bis 40 Liter sollte durchaus genügen.

<<< Eintrag Nr. 3360 Eintrag Nr. 3358 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl