Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3396 von 4260:

Hallo
Ich hab vor kurzem ein kleines Brennrecht von meinem Großvater bekommen frage ist da dieser verstorben ist muss man in die Maische etwas bei mischen oder so ich hab bei der vergärung weise flecken drauf. was tun?
Zum weiten welche Apfel sorte sollte ich wählen wenn ich ein gute Ausbeute bekommen kann
momentan habe ich Brettacher sind diese Gut hab selber noch keine gebrannt aber mein Großvater hat diese Bäume gepflanzt
Für diesen Rat bedanke ich mich vor Ab und kann Ihre Net Seite nur empfehlen!
MfG Müller


Ralf Müller, Lahr im Schwarzwald
07.Apr.2010 21:13:04


    ad 1) das ist Kahmhefe, so eine Art Schimmel
    ad 2) diese Sorte ist vollkommen in Ordnung. Mehlige Äpfel mit gelbem Fruchtfleisch eignen sich gut zum Einmaischen/Brennen, saure Äpfel (z.B. Frühäpfel) sind im Destillat weitgehend geschmacklos. --> siehe Buch

    Bezüglich Einmaischen, der notwendigen Zutaten, verhindern von Kahmhefe usw. kann ich Ihnen nur unser Buch "Schnapsbrennen als Hobby" empfehlen, darin sind alle diese Punkte sehr ausführlich und für Laien leicht verständlich erklärt.

<<< Eintrag Nr. 3397 Eintrag Nr. 3395 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl