Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 340 von 4316:

Hallo.
Ich bin noch Anfänger und wollte fragen wie viel Prozent des vergorenen Maischensaftes ich abdestilieren muss. Alles oder nur ein Teil. In einem Plasikeimer vergärt gerade eine Apfel maische. Die riecht enorm nach Apfelwein.
Und was ist mit dem Methanol ? Wie kriege ich das nun los ? Ich habe mal gehört, das die Faustregel ist, die ersten 10% des Vorlaufs abzudestilieren. Können sie mir das mal genauer erklären ?

Schon mal vielen Dank im Vorraus.....


Christoph, Deutschland
28.Aug.2002 21:44:22


    Wieviel von der Maische abdestilliert, kann man von der Menge her nicht sagen, da dies von der Alkoholkonzentration der Maische abhängt. Grundregel: bis 91°C destillieren, dann beginnt der Nachlauf.
    Vorlauf (darin sind nur geringe Teile Methanol) entsteht, wenn man faules Obst verwendet, unsauber arbeitet, auf Reinzuchthefe verzichtet und keine Gärspund hat. Daher diese Punkte unbedingt beachten. Wie kann man den Vorlauf abtrennen? Bei der Anzeige der Dampftemperatur solange Vorlauf abtrennen, solange die Thermometersäule noch rasch ansteigt. Vorlauf riecht nach Klebstoff. Ist der Anstieg kaum noch sichtbar, beginnt der Edelbrand.

<<< Eintrag Nr. 341 Eintrag Nr. 339 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl