Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3493 von 4324:

Guten Tag Herr Dr. Schmickl,
meine 2,5 l Brennblase heize ich mit einem FodueBrenner. Der Brenner ist m.E. zu schwach. Ich beabsichtige, den Kessel mit einer Isolierschürze zu umgeben, das ist wohl unproblematisch. Frage: Bringt es irgendwelche Nachteile, den Domdeckel mit einer Dämmung (wolliges Tuch) zu überdecken?
Danke für die Beantwortung.
Mit freundlichem Gruß, der Rheinländer


Rheinländer, NRW
22.Okt.2010 18:08:42


    Nein, keine Nachteile. Sie vermindern damit die Kondensation vom Dampf im Helm, wodurch eventuelle Rektifikationseffekte vermindert werden. Das Destillat hat dadurch (theoretisch) einen geringeren Alkoholgehalt, aber dafür kommen auch mehr Verunreinigungen, sprich Aromen und Geschmackstoffe mit. Natürlich ist dies nur mit sauberen, nahezu vorlauffreien Maischen sinnvoll. Ob Sie jedoch tatsächlich einen Unterschied bemerken werden, hängt von der Anlagenkonstruktion und der Helmform ab.

<<< Eintrag Nr. 3494 Eintrag Nr. 3492 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl