Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3583 von 4258:

Besten Dank für das interessante und informative Buch! Nach der Lektüre habe ich nun begonnen meine Früchte (Marillen) einzumaischen. Da ich jedoch meine Maischebehälter nicht auf einmal vollgebracht habe hat sich für mich eine Frage aufgeworfen.
Schadet es der Qualität der Maische wenn sie nicht auf einmal fertiggestellt werden kann sondern erst im Laufe einer Woche fertiggestellt wird?
Mit freundlichen Grüßen
Felix C.


Felix, NÖ
14.Jul.2011 12:31:41


    Überhaupt nicht, so lange die Maische noch deutlich gärt können frische zerkleinerte Früchte zugegeben werden. Auf die sonstigen Zutaten nicht vergessen. Diese Methode ist geschmacklich sogar besser als den ganzen Baum auf einmal abzuernten und einzumaischen. Werden die Früchte nach und nach zugegeben, sind sie immer optimal reif. Wird der ganze Baum abgeerntet, sind zwangsläufig auch weniger reife Früchte dabei.

<<< Eintrag Nr. 3584 Eintrag Nr. 3582 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl