Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3620 von 4267:

Hallo Herr Dr. Schmickl,
ich möchte Zuckerrohrmelasse vergären. Welche Hefe kann ich dazu nehmen? Die Melasse besteht ja aus Saccharose und Raffinose. Die Raffinose ist ein Trisaccharid, welches nach meiner Kenntnis von normalen Hefen nicht gespalten wird.
Mit freundlichen Grüßen
Der Hexer aus NRW


hexer, NRW
06.Okt.2011 18:09:27


    Wie sicher nicht anders zu erwarten war, würde ich Turbohefe empfehlen. ;-) Einigen Erfahrungsberichten zufolge soll so ein Zuckerrohrmelassebrand geschmacklich sehr gut sein. Jedenfalls besser als der (billige) weiße Rum, der eher den Namen Feuerwasser verdient hätte.

<<< Eintrag Nr. 3621 Eintrag Nr. 3619 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl