Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3654 von 4327:

Hallo Herr Dr. Schmickl,
wir wollen einen Einkochtopf zur Destille umbauen. Hierzu stellen sich uns drei Fragen:
a) können wir Messing-Schraubfittings für Bögen und Verbindungen verwenden (die Rohre selbst sollen aus Kuper sein)?
b) Können wir den verzinkten Anbrennschutz des Einkochtopfes auch beim destillieren verwenden?
c) Wie lang sollte die Kühlspirale bei ca. 28 ltr. Kesselinhalt sein (da, unserer Meinung nach, die Abtrennung von Vor-, Edel- und Nachlauf anhand der Dampftemperatur schwieriger wird, je länger die Kühlspirale ist)?
Wir danken jetzt schon für die Antworten auf unsere Fragen.


Markus, Oberhessen - Deutschland
13.Dez.2011 20:00:52


    ad a) bitte nutzen Sie die Suchfunktion
    ad b) Verzinkt ist nicht lebensmittelecht, (Frucht)säuren lösen aus verzinkten Oberflächen Zinksalze, die giftig sind. Kann mir nicht vorstellen, dass ein Einkochtopf mit einem verzinkten Anbrennschutz ausgestattet ist.
    ad c) Die Dampftemperatur VOR der Kühlung ist unabhängig von der Länge der Kühlspirale, ebenso die Abtrennung der drei Fraktionen mittels Dampftemperatur. Jedenfalls sollten ca. 2 m genügen.

<<< Eintrag Nr. 3655 Eintrag Nr. 3653 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl