Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3795 von 4254:

Hallo Hr. Doktor!
Ich habe heute im Schauglas meiner Verstärkerböden Tropfen mit einer blauen Flüssigkeit (vermutlich ölig, denn sie schwammen oben) beim Feinbrennen von Zuckerrohrmelasse festgestellt. Muss ich mir Sorgen machen? Was könnte das gewesen sein?
N.B.: Maische hatte einen pH-Wert von 8,0, da ich versucht habe, ein störendes Aroma (ev. Buttersäure) mit Natronlauge zu neutralisieren.
LG


Gerald, Steiermark
03.Feb.2013 19:54:51


    So aus der Ferne schwer zu beurteilen. Könnte sich um einen Kupfer(II)-Komplex handeln, die sind türkis bis intensiv blau. Organische Cuprate oder wegen des hohen pH-Wertes wäre Hexahydroxocuprat(II) möglich.

<<< Eintrag Nr. 3796 Eintrag Nr. 3794 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl