Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3800 von 4290:

Guten Tag!
Ich habe im Keller einen Einkochautomaten gefunden, welchen ich als Brennkessel für meine Destille nutzen will. Jetzt zu meiner Frage: Der Deckel ist aus Plastik. Habe in ihrem Buch gelesen, dass sich für die Wahl des Brennhelms viele Materialien nutzen lassen. Könnte man den Deckel auch zum brennhelm umfunktionieren? Hitzebeständig ist er ja, nur wie verhält es sich mir den Alkoholdämpfen? Mit der Edelstahl Schüssel, wie in der Fotogallerie, bekomm ich die Destille einfach nicht dicht. Bei der Nachfrage beim örtlichen Metallbauer war ich doch sehr erschrocken, aufgrund des Preises für einen "Maßgeschneiderten"
MfG Peter


Peter, Niedersachsen
12.Feb.2013 14:55:26


    Ja, den Kunststoffdeckel können Sie schon umfunktionieren, allerdings sollten Sie die Destille dann nicht zum Schnapsbrennen verwenden. Eventuell doch mit der Edelstahl Schüssel arbeiten und als Dichtung z.B. ein zusammengezwirbeltes Teflonband (Gewindedichtband aus Baumarkt) oder einen aufgeschnittenen Silikonschlauch verwenden.

<<< Eintrag Nr. 3801 Eintrag Nr. 3799 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl