Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3843 von 4254:

Hallo, bin Anfängerin beim Schnapsbrennen. Meine Frage: Bei der Birnenmaische muss da unbedingt Zucker zugesetzt werden? Ich habe mal gehört das wenn überhaupt kein Zucker zugesetzt wird, ist es die beste Qualität. Wenn Zucker zugesetzt wird ist die Ausbeute grösser. Ich hab schon 3 Fässer voll mit Birnen, wo ich keinen Zucker zugesetzt habe. Die Gärung scheint mir dort schon abgeschlossen - kann das sein nach 3 Tagen? Kann ich den Zucker nachträglich zusetzen und wenn ja in welchem Verhältniss?
Danke für diesbezügliche Tipps
Lucie Plihal


Lucie Plihal, Ungarn
21.Aug.2013 11:54:24


    ad 1) Ja, was man so hört... Jedenfalls haben Sie vollkommen recht, eine herkömmliche Maische wird nicht besser, nur weil Zucker zugegeben wird. Es ist das Gegenteil der Fall, Fehlgärungen treten durch Zuckerzugabe verstärkt auf, diese unerwünschten Mikroorganismen ernähren sich ebenfalls von Zucker. Für eine hochgradige Maische sind noch viel mehr Punkte zu beachten, z.B. entsprechende Lagerung vor dem Brennen. Bei richtiger Arbeitsweise sind hochgradige Maischen vorlauffrei (!) und ergeben qualitativ hochwertige, sehr geschmacksintensive und aromatische Brände. Mehr Infos diesbezüglich siehe unser Buch "Schnapsbrennen als Hobby".
    ad 2) ja, ist möglich, wenn es warm genug gewesen ist. Je wärmer, desto heftiger Gärung, desto mehr Aromastoffe werden ausgeblasen, ist also nicht unbedingt von Vorteil.
    ad 3) Ja, natürlich können Sie auch nachträglich noch Zucker zugeben. Nur wenn Gärung tatsächlich abgeschlossen, die Hefen also abgestorben sind, wird der Zucker nicht in Alkohol umgewandelt, was soll das also bringen, außer dass die Maische süß schmeckt?

<<< Eintrag Nr. 3844 Eintrag Nr. 3842 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl