Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3846 von 4254:

Hallo Herr Schmickl,
seit nun mehr 4 Jahren lagere ich ca. 10l Rumersatz, Zuckermaische gebrannt und seit 2 Jahren auf stark gerösteten Eichenchips. Seit letztem Jahr sind noch ca. 5l Apfelbrand im Lager. Das Lager befindet sich in unserem Keller, der im Sommer maximal 20°C und im Winter bei ca. +6°C an Temperaturen ausweist.
Gelagert wird jeder Brand in einem Glasballon mit Fasskorkenverschluss. Reicht der Korken zum Atmen aus oder ist es besser, wenn ich den Korken ab und zu mal entferne und das Ganze schwenke? Ich bin auch am überlegen mir eine preiswerte Aquariumpumpe (Luft) zu kaufen, an ihr ein Kupferrohr zu befestigen und mal gelegentlich für 1-2 Stunden zu belüften.
Der Rumersatz hat auf 54% Verdünnt schon einen angenemen Geschmack und eine goldgelbe Farbe.
Vielen Dank für Ihre Antwort


juno, hihi
26.Aug.2013 16:51:19


    Temperaturschwankungen wirken sich sehr positiv auf die Lagerung aus! Glasballons nur ca. 2/3 befüllen sollte zum "Atmen" ausreichen. Natürlich schadet es nicht, von Zeit zu Zeit zu öffnen und zu schwenken. Aquariumluftpumpe ist bei dieser Art der Lagerung nicht sinnvoll, wenn es also nicht darum geht scharfen Geschmack abzumildern. Sie möchten jedoch den Geschmack der gerösteten Eichenchips in das Destillat bekommen. Der Alkohol extrahiert die Holzchips, die Extraktion wird durch belüften nicht gefördert.
    Klingt jedenfalls vielversprechend, weiterhin Gutes Gelingen! :-)

<<< Eintrag Nr. 3847 Eintrag Nr. 3845 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl