Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 387 von 4278:

Hallo Herr Schmickl!

Hab einen Kriecherl-Schnaps gebrannt. Hat ein deutliches Aroma nach Mandeln. Habe die Kerne mitgebrannt (aber beim Maischen darauf geachtet, dass keine kaputtgehen). Mandelgeschmack deutet ja auf Blausäure hin. Ist das nun bedenklich, oder darf man den trotzdem trinken? Wäre nämlich schade drum.
LG
Peter


Peter, Ö
18.Okt.2002 13:55:50


    Sie sollten beim Brennen nur ca. 10% der Kerne mit in den Kessel geben, es ist schade, wenn der Mandelgeschmack dann die Frucht übertönt. Wenn keine Kerne zerstört wurden, besteht gesundheitlich kein Bedenken.

<<< Eintrag Nr. 388 Eintrag Nr. 386 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl