Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3914 von 4260:

Sehr geehrter Herr Schmickl,
ein paar Fragen zum Brennen von Getreidemaische (aus Weizen):
1) Reicht ein Rauhbrand oder ist auch ein Feinbrand notwendig um einen guten Korn zu erhalten?
2) Wenn Feinbrand: wie viel Vorlauf bei etwa 80 L Blaseninhalt? Bis zu wie viel %vol runter brennen?
VIELEN DANK FÜR IHRE HILFE!
Liebe Grüße
Thomas Hofer


Thomas Hofer, OÖ
05.Jan.2014 18:07:57


    ad 1) ist abhängig vom Alkoholgehalt im Kessel, bei einer pot-still und mehr als ca. 10%vol genügt einmal brennen. Oder anders formuliert: wenn der Alkoholgehalt vom Rauhbrand deutlich unter 40%vol, muss ein zweites mal gebrannt werden, obwohl durch den zweiten Durchgang leider Aroma verloren geht.
    ad 2) Vorlaufmenge ist abhängig von der Maische, kann auch bei selber Maischesorte je nach Fass unterschiedlich sein. Zum Vorlauf erkennen und abtrennen gibt's mehrere Möglichkeiten, sind im Buch sehr ausführlich beschrieben. Dort finden Sie auch die Antwort auf die zweite Frage.

<<< Eintrag Nr. 3915 Eintrag Nr. 3913 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl