Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3930 von 4279:

Hallo,
die Lieferung ist schon angekommen!
Noch eine Frage, die ich im Buch nicht beantwortet gefunden habe:
Nach dem Brennen eines Geistes oder eines Angesetzten: ist es nötig wie sonst den Geist noch ein paar Wochen atmen zu lassen?
Oder verändert er sich nicht mehr und kann gleich verschlossen/konsumiert werden?
Danke ip


ip, eu
01.Feb.2014 12:58:37


    Nein, ist bei einem Geist bzw. eines destillierten Angesetzten nicht unbedingt notwendig, Destillat verändert sich kaum noch. Wichtig hingegen bei Bränden aus herkömmlichen Maischen, da ist der Unterschied sehr deutlich erkennbar. Brände aus gelagerten (hochgradigen) Maischen verändern sich ebenfalls nicht mehr sonderlich.

<<< Eintrag Nr. 3931 Eintrag Nr. 3929 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl